BICICLI Wortmarke

Salon #6 Frauen der Fahrrad-Mobilität 31.7 – 18 Uhr

von Isabell Eberlein

Die Verkehrswende ist weiblich: Herstellerinnen, Mechanikerinnen, Radaktivistinnen, Politikerinnen, Unternehmerinnen. Wir wollen euch am 31.07. um 18 Uhr im Cycling Concept Store vernetzen.

Ich denke, das Fahrrad hat mehr für die Emanzipation der Frau getan als irgendetwas anderes auf der Welt. Ich stehe da und freue mich jedes Mal, wenn ich eine Frau auf einem Fahrrad sehe. Es gibt Frauen ein Gefühl von Freiheit und Selbstvertrauen", sagte die US-amerikanische Frauenrechtlerin Susan B. Anthony 1896 in einem Zeitungsinterview mit der New York World.

2017 wurde das Fahrrad 200 Jahre alt. Seitdem hat sich die Beziehung zwischen Frauen und Fahrrädern entwickelt: Anfangs versuchten Männer den Frauen das Radfahren auszureden; mit den Argumenten, dass es unsittlich und gesundheitsschädlich sei und sogar zur Unfruchtbarkeit führen könne. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts entdeckten bürgerliche Frauen in Westeuropa das Radfahren für sich und stellten damit auch die damaligen Verhältnisse infrage: die Trennung von privat und öffentlich, die vorherrschende Kleiderordnung und ihren Platz am heimischen Herd. Denn zum ersten Mal konnten Frauen sich selbstständig und schnell bewegen – sie wurden mobil. Heute bewegen sich Frauen laut Modal Split fast ebenso häufig mit dem Rad fort wie Männer. In der Altersgruppe von 40-64 Jahren fahren die Frauen sogar etwas mehr Rad als Männer.

Wir von BICICLI sind mit einem Team, das aus vier Frauen und zwei Männern besteht, noch eine Seltenheit in der Radbranche. Wir glauben an die weibliche Verkehrswende. Deswegen wollen wir die Frauen der Fahrradbranche in einem "Salon für urbane Mobilität" mit dem Fokus auf Frauen und Fahrrad vernetzen: Herstellerinnen, Unternehmerinnen, Mechanikerinnen, Verkehrspolitikerinnen, Aktivistinnen, Journalistinnen und alle Frauen, die das Radfahren so lieben wie wir und ihm eine Wirksamkeit zuschreiben, die größer ist als wir selbst.

Zum Frauen-Salon möchten wir möglichst viele Frauen der Fahrrad-Branche und –Welt zusammenbringen, um über relevante Fragen zu sprechen, die jede von uns beschäftigen. Da kann und wird sicherlich über Gender-Themen geredet (die Rad-Branche ist Männer-dominiert), aber eben auch darüber, was man macht, wofür man sich einsetzt und wie man eventuell zusammenarbeiten könnte. Wir möchten Frauen aus Handel, Hersteller, Werkstatt, Politik, Gesundheit durch Radmobilität und viele mehr zusammenbringen und in einem World Café Format ihre Themen diskutieren lassen – und sich vernetzen.

Alle angemeldeten Teilnehmmerinnen können an unsere Social Media Aktion partizipieren. Dazu brauchen wir ein Foto von euch (am besten mit Fahrrad) und eine Anmerkung für was ihr euch einsetzt, eine Geschichte über Gender-Ungleichgewicht oder einfach deinen Impuls zum Thema Frauen & Fahrrad-Mobilität. So möchten wir der Frauenvernetzung viele unterschiedliche Gesichter geben. Anmeldung erfolgt über eine kurze Email an isabell.eberlein@bicicli.de.

ABLAUF
Nach einer kurzen Vorstellungsrunde aller Teilnehmerinnen (freiwillig), gibt es kurze Impulse von Frauen in unterschiedlichen Positionen in der Fahrradbranche. Danach teilen wir uns themenspezifisch nach einer World-Café-Methode auf. Zum Abschluss geht es noch mal zurück in die große Runde. Am Ende gibt es viel Zeit zum Netzwerken bei Wein & Snacks.

IMPULSGEBERINNEN

Jenny Andersen, Zweiradmechanikerin und Werkstattleiterin bei BICICLI

Sophia-Maria Antonulas, Fahrradfreundliche Arbeitgeber adfc

Laura Gebauer, LIV Markenbotschafterin

Ulrike Heringer, Gründerin des Urbanist Magazin und Zimmertaschen

Tanja Kampa, Leiterin Kommunikation DACH bei Alstom & Vertreterin von Women in Mobility

Juliane Schumacher, bloggt als Radelmädchen

Marion Tiemann, Campaignerin bei Greenpeace im Bereich Mobilität & Mitinitatorin des Volksentscheids Fahrrad

Martha Wanat, Co-Gründerin BICICLI Holding GmbH

TERMIN & ORT

31. Juli 2018 – 18 Uhr

BICICLI Cycling Concept Store »Am Zirkus«
Bertholt-Brecht-Platz 2, 10117 Berlin
(neben Berliner Ensemble, S-Bahnhof Friedrichsstraße)

Bitte meldet euch kurz per Email an isabell.eberlein@bicicli.de

Kommt auf Euren Rädern, denn die sind sicherlich genauso verschieden schön wie Ihr!