BICICLI Wortmarke
Bundesregierung.de

Deutschland soll Fahrradland werden: Der neue NRVP 3.0

vom BICICLI-Team

Das Bundeskabinett hat den von Bundesverkehrsminister Scheuer vorgelegten Nationalen Radverkehrsplan 3.0 verabschiedet.Er wird am 27. + 28. April 2021 vorgestellt.

Der selbsternannte Fahrradminister macht ernst und will "Deutschland zum Fahrradland" machen. Der Plan sieht bis Ende der 2020er Jahre mehr Radschnellverbindungen vor, mehr Rücksicht auf Lastenräder und einen Ausbau von Fahrradparkplätzen. Außerdem sollen die Wege für Fahrräder und Autos möglichst getrennt geplant werden.

Der Bund soll zudem ein Programm für Fahrradparkhäuser an Bahnhöfen erarbeiten und eine Finanzierung zur Verfügung stellen. Bund, Länder und Kommunen fordern laut dem Plan einen "Kulturwandel beim Umgang zwischen den Verkehrsteilnehmenden". Die Einhaltung von Verkehrsregeln solle konsequent überprüft werden. Auch die Mitnahme von Fahrrädern in öffentlichen Verkehrsmitteln soll gefördert werden.

Der Nationale Radverkehrsplan (NRVP) ist die Strategie der Bundesregierung zur Förderung des Radverkehrs in Deutschland. Im NRVP enthalten sind Leitbilder, Themenschwerpunkte und konkrete Ziele, die Bund, Länder und Kommunen sowie weitere Akteure innerhalb ihrer Zuständigkeiten verfolgen.

Maßnahmen und Ziele des NRVP 3.0 wurden in einem Dialogprozess mit Fachverbänden, Landes- und Kommunalvertretern abgestimmt. Zudem sind Anregungen aus einer Online-Bürgerbeteiligung eingeflossen.

Die Leitziele des NRVP 3.0 können Sie auf der Seite des BMVI einsehen.

Mehr Informationen zum Hintergrund des neuen Radverkehrsplans finden Sie bei Tageschau.de.