BICICLI Wortmarke

23.03.2021

Expertenanhörung Bundestag Klimaneutralität & Mobilität

vom BICICLI-Team

Klimaneutrale und gesunde Städte? Prof. Dr. Jansen war als Experte im Parlamentarischen Beirat für nachhaltige Entwicklung des Bundestags eingeladen. Hier einige Positionen.

Wie entwickeln sich Städte zur Klimaneutralität - und welchen Beitrag hat die Mobilitäts- und Immobilienwirtschaft? Zu diesem Thema wurde Prof. Dr. Stephan A. Jansen als Experte in den Parlamentarischen Beirat für nachhaltige Entwicklung des Bundestags eingeladen.

In der Mischung zwischen Wissenschaft, Beratung und der Fachexpertise der betrieblichen und quartiersbezogenen Rad- und Mikro-Mobilität wurde Prof. Jansen gebeten, einen Überblick über die Trends & Treiber, die politischen Handlungsfelder sowie auch Beispiele von BICICLI Cycling Solutions sowie der Mobilitätsberatung MOND - Mobility New Designs zu geben. Eine Fortsetzung ist gewünscht und auch das Bundesumweltministerium bat konkreten weiteren Austausch.

Positionen - eine Auswahl

Die Ausführungen begannen mit den drei Mega-Treibern der Urbanisierung - (1) Moralisierte Mobilität, (2) Moralisierte Immobilienwirtschaft und (3) Städtische Gesundheit und Klimaneutralität.

Mit Bezug auf viele weltweite Beispiele dieser Entwicklung stellte Stephan A. Jansen für Deutschland das Instrumentenset sowie Thesen vor:

(1) Städte drehen am Rad - der gesunden Klimaneutralität.

  • Umdrehung der Stellplatz-Nachweise: Von Nachweis auf Vermeidung.
  • Einfahrverbote für Verbrennungsmobilität: Europäischer Standard ab 2030
  • City Maut: Vorreiter London
  • Parkraumbewirtschaftung und Privatisierung von Parkraum-Kontrolle
  • Rückbau von Autostell-Flächen für Rad & Sharing
  • Ausbau und Elektrifizierung des ÖPNV
  • Stellung von Flächen von Stadt für Zentrallager für letzte autofreie Meile mit Lastenräder
  • Bahnhöfe als Mobilitätshubs: Mit neuen städtischen Anforderungen (Parkierung, Aufenthaltsqualität, Multimodalität).
  • Wohnungsbau-Verdichtung für Nicht-Autofahrer: Mobility Hubs!

(2) Politische Konsequenzen

  • Bürgermeister*in statt Bund: Energie-, Klima-, Miet-, Mobilitäts- & Gesundheitswenden werden dezentral „erzwungen“ und ermöglicht.
  • Moralisierung der Mobilität: Zielkonflikte. Kommunale Strategien.
  • Moralisierung der Mietimmobilien: Zielkonflikte. Kommunale Strategien.
  • Pendlermobilität & Wohnen wichtigstes Instrument der betrieblichen & kommunalen Klima- & Gesundheitsvorsorge.
  • Neues Steuersysem: Bonus-Malus-Systeme der Mobilitätsart-Steuersubvention statt Mobilitätsmittel (Dienstwagen/-rad).
  • Post pandemisches Blended Work: Home Office, Zentrale, Co-Working, Werkswohnen.
  • Förderung von kooperative, stationsbasierte Sharing-Systeme in Mobility Hubs anstelle des Freefloating der privaten Anbieter.
  • Intersektorale Kooperation in Städten zwischen kommunalen, marktlichen und zivilgesellschaften Akteuren für klimaneutrale und gesunde Quartiere