BICICLI Wortmarke

BICICLI diskutiert »Mobilitätsbudget«

vom BICICLI-Team

Am 14. Februar 2019 wird auf Einladung von »Agora Verkehrswende«, BUND und ADAC die Idee des »Mobilitätsbudgets« in Berlin diskutiert. BICICLI ist mit dabei.

BICICLI ist mit Co-Gründer Prof. Dr. Stephan A. Jansen als Spezialist für radbasierte Mobilitätskonzepte für Unternehmen & Kommunen eingeladen.

Zum Hintergrund

Vor dem Hintergrund der aktuellen Debatten zur Klimapolitik im Verkehr und sich wandelnden Arbeitswelten wird vermehrt diskutiert, inwieweit die Einführung eines „Mobilitätsbudgets“ den Mobilitätsmix der Arbeitnehmer_innen umweltfreundlicher, modern und flexibel gestalten könnte.

Die Idee ist, dass Arbeitgeber ihren Mitarbeitern_innen als Zusatz oder Alternative zum Firmenwagen ein Budget für die private Mobilität zur Verfügung stellen. Damit können Arbeitnehmer_innen dann ihren individuellen Mobilitätsmix aus Nah- und Fernverkehr, Car-, Ride- und Bikesharing oder Taxi zusammenstellen.

Geplant, gebucht und abgerechnet wird in einer Mobilitätsbudget-App, so dass ein einfacher Zugang zu den Mobilitätsleistungen möglich wäre. Steuerliche Anreize könnten die Attraktivität des Modells für Arbeitnehmer_innen noch verstärken.

Aus Sicht der Unternehmen hätte das Mobilitätsbudget den Charme, dass es ein interessantes Zusatzangebot für potentielle Mitarbeiter_innen im zunehmenden Wettbewerb um Talente auf dem Arbeitsmarkt darstellen würde.